Home
Beispiel mod_herrnhuter_losungen mit CSS-Anpassungen für Samstag, 22. November 2014
Wenn ich rufe zu dir, HERR, mein Fels, so schweige doch nicht.

Die Kurzpredigt der FCG-Hildesheim

  • Schwach sein - einmal anders gesehen

    Wenn ich schwach bin, so hilft mir der HERR.

     
    Ja, Gott hilft dem Schwachen gerne.
    Aber sich zu seiner Schwäche bekennen
    und G o t t um Hilfe bitten...?
     
    Zur eigenen Schwäche zu stehen, kann weh tun.
    Zur eigenen Schwäche zu stehen kann dennoch heilsam sein.
    Sie werden geheilt von falschem Stolz.
    Sie lernen wieder neu jemanden zu bitten.
    Sie lernen Helfer kennen und schätzen.
     
    Bitten Sie Jesus Christus um Beistand.

Idea - Aktuell

  • Christen warten auf Gottes Gerechtigkeit
    Fehlende Gerechtigkeit ist nach Ansicht von Bischof Hans-Jürgen Abromeit das größte Problem dieser Welt. Eine Gerechtigkeitslücke klaffe vor allem zwischen den Menschen im Süden der Erde und denen im Norden. Neben Kriegen sei die Armut in Afrika, Asien und Südamerika Ursache für die zunehmende Zahl von Flüchtlingen. Aber auch in der deutschen Wohlstandsgesellschaft gebe es viele Ungerechtigkeiten.
  • Synode beschließt öffentliche Homo-Segnung
    Homosexuelle, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, können künftig in der Evangelischen Kirchen von Westfalen öffentlich in einem Gottesdienst gesegnet werden. Das hat die Landessynode auf ihrer Tagung mit großer Mehrheit beschlossen. Bislang war dies ausschließlich in einer nicht-öffentlichen Andacht möglich. Voraussetzung ist, dass eine der betreffenden Personen evangelisch ist.
  • Theologe schilt Dreyer wegen Mitwirkung in Kuppelshow
    Scharfe Kritik an der Mitwirkung des freikirchlichen Theologen Martin Dreyer an der Sat.1-Kuppelshow „Hochzeit auf den ersten Blick“ hat sein katholischer Kollege Johannes Hartl geübt. Dieser leitet das „Gebetshaus“ in Augsburg, in dem ohne Unterbrechung rund um die Uhr gebetet wird. In der Sendung werden Partner verheiratet, die sich zuvor noch nie gesehen haben; sie sollen nach der Hochzeit zueinander finden.
  • Protest gegen muslimisches Freitagsgebet in einer Kathedrale
    Ein muslimisches Freitagsgebet in der Nationalen Kathedrale von Washington hat heftige Proteste von Christen ausgelöst. Die Zeremonie sollte dem Brückenbau zwischen den Religionen dienen. Als der Imam den Gebetsruf an Allah erschallen ließ, protestierte die 50-jährige Methodistin Christine Weick lautstark.
  • EKD-Ratsvorsitzender beklagt ungleiche Verteilung des Reichtums
    Der EKD-Ratsvorsitzende und bayerische Landesbischof, Heinrich Bedford-Strohm, hat zur öffentlichen Buße angesichts der ungleichen Verteilung des Reichtums weltweit aufgerufen. Die 85 reichsten Personen auf der Welt besäßen ebenso viel Vermögen wie die 3,5 Milliarden ärmsten Menschen, sagte er am Buß- und Bettag in einer Predigt in der Münchener Matthäuskirche.

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere
  Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
Recep Tayyip Erdoğan,1997    

Hilfe statt Abtreibung

Grübel ..

Der regenbogenbunte Genderwahn
"Ich werde diskriminiert", entrüstet sich die genderphile Farbe grün,
"die grünphobe Farbe schwarz diffamiert mich ich sei grün!"
Darauf die genderphile Farbe rot: "Mir geht's genauso, die rotphobe Farbe schwarz behauptet ich sei rot!"
Darauf die genderphile Farbe blau: "Ich schließ' mich an, die blauphobe Farbe schwarz degradiert mich nur zu blau!"
Darauf die genderphile Farbe lila [......]
Zum Schluss meldet sich die unbunte Farbe weiß: "Ja merkt ihr's denn nicht, ihr seid doch bunt und könnt deshalb auch nicht unbunt sein wie ich und schwarz!"
D.I.

Herrnhuter Losungen

Beispiel mit CSS-Anpassungen Samstag, 22. November 2014
Wenn ich rufe zu dir, HERR, mein Fels, so schweige doch nicht.
Die Blinden schrien: Ach Herr, du Sohn Davids, erbarme dich unser! Aber das Volk fuhr sie an, dass sie schweigen sollten. Doch sie schrien noch viel mehr.

Letzte Forumsbeiträge

Mehr »

Weisheiten ...

"Gott in Liebe dienen, ist die höchste Freiheit."
Heinrich Müller (309)
Open doors Christenverfolgung

Wie wahr!

„In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.”
Carl von Ossietzky
 
"Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: <Ich bin der Faschismus> Nein, er wird sagen: <Ich bin der Antifaschismus.>"
Ignazio Silone

"Wenn die Wahrheit illegal wird, dann ist das Unrecht Gesetz!"
D.I.
Weltverfolgungsindex 2012

Zur Lage der Nationen

Wenn ein Volk gottlos wird, dann sind…
  • Regierungen ratlos
  • Politiker charakterlos
  • Beratungen ergebnislos
  • Schulden zahllos
  • Lügen grenzenlos
  • Sitten zügellos
  • Ehen bindungslos
  • Mode schamlos
  • Aussichten hoffnungslos

(Antoine de Saint-Exupéry)

Der einzige Weg

Jesus spricht zu ihm: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich."
! Basta !

Brennpunkt Nahost

Der Verrat von innen

“Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger.
Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. (...)
Der Verräter arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. (...) Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. (...)

Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!”

Marcus Tullius Cicero * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

Aggressive Theoretiker

„Die aggressiven Reaktionen selbst auf die vorsichtigsten Versuche, die Evolutionstheorie als Theorie und nicht als allein wahres Dogma zu verstehen, zeigen, dass hier ein wunder Punkt getroffen wurde. An Gott, den Schöpfer, darf man offensichtlich nur glauben, wenn man zugleich augenzwinkernd zu verstehen gibt, dass dieser Glaube nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat, sondern ins Reich der Märchen gehört.“

Ulrich Parzany IDEA-Spektrum

Vote for Ichthys-Soft

vote_gnadenmeer.png

Gerade online
  • 4 Gäste
  • 2 Robots